DER VEREIN - AUS 2 MACH 1

CHRONIK DES MV RIELASINGEN
1860
Gründung der ersten Musikkapelle in Rielasingen durch den Oberlehrer Valentin Winterhalter, der auch gleichzeitig erster Dirigent wird.


1862
Zusammenschluss mit der neu gegründeten Musikkapelle Arlen zur "Musikgesellschaft Arlen- Rielasingen".

1871
Trennung der beiden Kapellen Arlen und Rielasingen

1872
Die Musikkapelle Rielasingen erhält einen Vorstand und erste Statuten. Sie umfasst 15 aktive und 79 passive Mitglieder. Erstes Probelokal ist das Gasthaus Eintracht und etwas später dann das alte Rathaus (heute Bezirkssparkasse)

1876
Neuer Dirigent der Kapelle wird Johann Streit, der über 40 Jahre lang neben seinem Amt als Bürgermeister der Gemeinde Rielasingen den Dirigentenstab führt und das Musikleben entscheidend fördert.
In den folgenden Jahren spielt die Kapelle bei vielen Anlässen in den umliegenden Orten und Städten (Konstanz, Radolfzell, Singen, Büsingen. Schaffhausen).

1912
Die Kapelle benennt sich um zu "Musikverein-Feuerwehr-Kapelle".

1919
Nach Beendigung des ersten Weltkrieges formiert sich der Musikverein wieder unter dem neuen Dirigenten Emil Mayer.

1926
In Rielasingen findet zum ersten Mal ein Hegau- Musikverbandsfest statt. Festpräsident ist Eugen Röderer.
Bei Anbruch des 2.Weltkrieges werden viele Musiker zum Wehrdienst einberufen und so kann der Verein von den daheimgebliebenen Musikern zusammen mit Musikern aus Arlen nur behelfsmäßig weitergeführt werden.

1947
Erwin Heinzelmann aus Gottmadingen übernimmt den Taktstock von Emil Mayer. Mit ihm zusammen erzielt der Musikverein Rielasingen in den folgenden Jahren beachtliche Erfolge.

1953
Bundesmusikfest in Singen/Htwl. Der Musikverein erringt beim Wertungsspiel die Note "vorzüglich" in der Oberstufe.

1955
Kantonales Musikfest in Schaffhausen Die Kapelle erringt beim Wertungsspiel die Note "vorzüglich" (ebenfalls in der Marschmusikbewertung).

1960
Josef Sieger, der den Verein schon einmal kurzfristig im Jahre 1932 übernommen hatte, wird neuer Dirigent der Kapelle.

1964
Josef Amann wird zum ersten Vorstand gewählt.

1965
Josef Stärk aus Friedingen übernimmt die Leitung des Musikvereins. Bürgermeister Alfred Haas, der von 1953-1964 erster Vorstand des Vereins war, gründet in Rielasingen eine Gemeindemusikschule.

1969
Feier des 75- jährigen Bestehens des Hegau- Musikverbandes in Konstanz. Der Musikverein erringt beim Wertungsspiel in der Oberstufe den "1.Rang". Im Ramen eines Festaktes des Hegau- Musikverbandes verleiht der Bundespräsident Dr. Heinemann dem Musikverein Rielasingen in München die "Pro- Musica- Plakette".

1970
Feier des 110- jährigen Jubiläums des Vereins zusammen mit dem Bezirksmusikfest des Bezirks 1 Hohentwiel.

1971
Richard Müller übernimmt den Dirigentenstab von Josef Stärk.

1973
Gruppenfoto vor der Kirche in Rielasingen


1980
Willi Hoch wird zum 1. Vorstand des Musikvereins gewählt. Die Austragung des großen Bezirksmusikfestes in Rielasingen wird vom Tode des Dirigenten Richard Müller überschattet. Ende des Jahres kann der 1.Vorstand den Dirigenten Bruno Schnetz aus Gottmadingen für den Musikverein Rielasingen gewinnen.

1982
Beim Frühjahrskonzert in der Rosenegghalle werden der Bevölkerung die neuen Uniformen vorgestellt.


1984
Bruno Schnetz schneidet aus gesundheitlichen Gründen aus und übergibt den Dirigentenstab an Arne Müller.

März 1996
Neubesetzung des Dirigentenpostens mit Ralf Böhm und als Stellvertreter Roland Schoch.

2001
Generalversammlung in der Hotel Krone des MV Rielasingen. Willi Hoch wurde nach über 12 Jahren als erster Vorstand zum Ehrenvorstand ernannt.

Juli 2002
Kuno Mössner wird neuer Dirigent des MV Rielasingen.
Fahrt nach Ardea, neue Partnerstadt von Rielasingen

August 2005
Helmut Matt wird kurzfristig zum Übergangsdirigenten.

2005
Weihnachtskonzert in der Rosenegghalle unter Helmut Matt. Solch ein großer Ansturm hatte der MV Rielasingen schon lange nicht mehr erlebt. Es war ein ausverkauftes Haus und es gingen Eintrittskarten und Sitzplätze aus.

2007
Nachdem uns Helmut Matt kurzfristig als Dirigent zur Verfügung stand übernimmt im März Bodo Hermerschmied das Amt des 1.Dirigenten.

2009
Im September gibt es wieder einen Dirigentenwechsel, erneut übernimmt Helmut Matt den Dirigentenstab

2010
Der Musikverein Rielasingen feiert sein 150 Jähriges Jubiläum
Beim Frühjahrs-Matinee in der Gems in Arlen werden den Gästen die neuen Uniformen vorgestellt.


AKTUELLE BESETZUNG

Dirigent


Helmut Matt

Trompete


Jonathan Klopfer, Sven Wutschke, Matthias Ludwig, Dominik Lenzenhuber

Flügelhorn


Karl Mayer, Rainer Gehl, Roland Ibrahimpasic, Dominik Klingert, Marvin Martin

Saxofon


Volkmar Fröhlich, Alisha Schumpp, Rebecca Fröhlich, Sascha Speck, Harald Schumpp, Edith Auer, Helmut Mentzel

Posaune


Christian Keller, Meinrad Schmid, Michael Ibrahimpasic, Katharina Beer, Felix Neidhart, Max Geier

Klarinette


Anna Blasche, Anna-Lena Hauer, Carina Reitze, Morena Martin, Tina Harder, Catharina Neidhart, Barbara Schoch, Oliver Weißenrieder, Florian Ziese, Ragini Mayer, Carina Kiener, Pia Schoch, Muriel Dietrich

Querflöte / Oboe


Mechthilde Graf, Susanne Ibrahimpasic, Corina Graf, Bernadette Lenzenhuber, Bianca Baum, Laura Waldmann

Waldhorn

Bernd Huber, Pascal Hieber

Tuba


Bernd Martin, Adrian Klopfer, Michael Martin, Marc Busshart

Tenorhorn / Bariton


Thomas Ehinger, Gerd Schoch, Paul Schoch, Martin Wutschke, Elmar Gut, Georg Ehinger, Julien Steurer, Marc Hieber

Schlagzeug


Reiner Baum, Moritz Baum, Adrian Beer